Reitunterricht startet wieder ab dem 11.05.2020

 

Liebe Reitschüler/innen und Eltern,

 

ab Montag den 11.05.2020 titt wieder ein wenig Normalität ein und wir starten nach einer langen Pause mit dem Reitunterricht.

 

Vorab geht ein riesen DANKESCHÖN an alle, die uns während der Corona-Krise unterstützt und ihr Verständnis für diese Ausnahmesituation gezeigt haben. 

Danke an alle, die ihre Monatsbeiträge weiter gezahlt haben, sodass die laufenden Kosten gestemmt werden konnten und danke an alle Helfer, die sich verantwortungsbewusst um die Schulponys und -pferde gekümmert haben. Ohne Euch hätten wir diese Krise nicht so gut überstanden.

 

Umso mehr freuen wir uns, jetzt wieder mit dem Reitunterricht starten zu können.

Natürlich kann der Unterricht nicht wie gewöhnt abgehalten werden. Wir müssen uns an strenge Regeln halten, damit der Virus nicht weiter verbreitet wird. Hierzu werden wir Euch in den nächsten Tagen informieren. 

Die Reitschulponys und -pferde freuen sich aber schon auf Euch.

 

Kindergeburtstage können leider weiterhin nicht angeboten werden.

 

Bitte erscheint zu Euren, vor der Corona-Krise, gewohnten wöchentlichen Reitzeiten und bitte lest Euch alle im Vorhinein die Handlungsempfehlungen durch, damit wir einen reibungslosen Ablauf der Reitstunden gewährleisten können.

 

Euer Landreitschule-Team

 

_________________________________________________________

 

11.04.2020

 

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Wir freuen uns sehr, dass viele von Euch ihre Beiträge weiter zahlen und uns somit sehr unterstützen.

Ein riesen Dankeschön von uns und unseren tierischen Hofbewohnern für Eure Hilfsbereitschaft.

Wir hoffen, dass wir uns bald gesund und munter wiedersehen werden.

 

 

 

21.03.2020

 

Liebe Reitschüler/innen und Eltern,

leider sind wir auch direkt betroffen :

 

Wie sicherlich inzwischen jeder mitbekommen hat, sind bundesweit alle Schulbetriebe gezwungen, den Reitbetrieb bis auf Weiteres einzustellen.

 

Was für Euch nur ein paar Wochen ohne Reitunterricht bedeutet, kann für unseren Betrieb den Ruin bedeuten. Einnahmen fehlen, aber die Ausgaben bleiben. Eure Schulpferde und -ponys, von denen Ihr das Reiten lernt, mit denen Ihr eure Freizeit verbringt und die Euch sicherlich schon unzählige schöne Stunden geschenkt haben müssen weiterhin versorgt werden. Das bedeutet Ausgaben für Futter, Einstreu, Hufschmied, die Reitanlage und ggf. tierärztliche Versorgung laufen weiter. Auch das Personal, welches die Pferde versorgt muss weiterhin entlohnt werden. Wir sprechen hier von tausenden von Euro Verlust jeden Monat, den die Reitschule irgendwie abdecken muss und noch ist nicht absehbar, wie lange dieser Zustand anhalten wird.

Daher unsere Bitte:

Auch wenn Ihr gerade nicht reiten könnt und die gegenwärtige Situation bestimmt auch für Euch schwer ist, zahlt bitte Eure Beiträge weiter oder gebt zumindest etwas dazu, damit die laufenden Kosten weiterhin gestemmt werden können.

 

Sicherlich werden wir uns in irgendeiner Weise erkenntlich zeigen, sobald alles überstanden ist.

Wir hoffen auf Euer Verständnis und Eure Unterstützung, denn für die Reitschule ist es unter Umständen die Sicherung der Existenz.

Danke!

 

Euer Landreitschule-Team